Explore our brands

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns!
Zurück zum Produktfinder

SP925
Abdichtungsbeschichtung

ift-geprüfte Dichtheit und Mechanik nach allen Teilen der Richtlinie MO-01/1. Streich- und spritzbarer Hybrid-Dichtstoff zur luft- und schlagregendichten Abdichtung von dichtungsebenen-übergreifenden mechanischen Befestigern und Fensteranschlussfugen. Auch für wasserdichte Abdichtarbeiten bis 2,5 Bar / 250.000 Pa. verwendbar.

Anwendungsbereich

SP925 polymerisiert zu einer flexiblen Abdichtungsmembran über Dehnungsfugen zwischen verschiedenen Bauteilen und wird auch zur Abdichtung von dichtungsebenen-übergreifenden mechanischen Befestigern eingesetzt. Diese Beschichtung sorgt für einen luft- und wasserdichten Anschluss verschiedener Konstruktionssysteme und ist dabei gut UV-beständig.

 

Unsere Qualitätsnachweise

zum EMICODE EC1PLUS

Zertifikate

  • umfassend ift-geprüft nach allen Teilen der Richtlinie MO-01/1
  • Wasserdicht bis 2,5 Bar (entsprechend DIN 18533)
  • 50% 3D-Verformbarkeit und dauerhafte Bewegungsaufnahme
  • EC1PLUS zertifiziert (lösungsmittel-, isocyanat- und silikonfrei und ohne giftige Weichmacher)
  • schnelle Aushärtung
  • Korrosionsschutz und Abdichtung in einem Produkt
  • spritz- und streichbar und auf feuchten Untergründen einsetzbar

Vorbereitung

  • Die Klebeflächen müssen stets sauber, d. h. staub-, fettfrei und tragfähig sein.
  • Entfernen Sie lose Teile und reinigen Sie gegebenenfalls die Oberflächen.
  • Zur Reinigung unempfindlicher Oberflächen empfehlen wir AT200 Reiniger, empfindliche Untergründe (z. B. Pulverbeschichtungen, lackierte Oberflächen, diverse Kunststoffe) sind mit AT115 Reiniger zu reinigen. Im Zweifelsfall führen Sie bitte Vorversuche durch.
  • Auf den meisten bauüblichen Untergründen (z. B. Metalle, Glas, lackierte, galvanisierte, chromatierte, feuerverzinkte Oberflächen sowie Holzbaustoffen) ist kein Primer erforderlich.
  • Mauerwerk ist mit illbruck AT140 Primer vorzubehandeln
  • In der Primertabelle finden Sie unsere Erfahrungswerte über eine eventuell erforderliche Vorbehandlung.

Verarbeitung

  • Tragen Sie SP925 gleichmäßig und direkt auf die Fuge auf.
  • Benetzen Sie einen geeigneten Flachpinsel mit illbruck Glättmittel. Achtung: nicht die Fuge oder angrenzende Oberflächen mit Glättmittel besprühen.
  • In der Regel streichen Sie die Abdichtungsbeschichtung mit dem Pinsel zu beiden Seiten der Fuge mindestens 10 mm auf mineralische Untergründe aus, sodass ein Film von etwa 3 mm Dicke entsteht. Weitere Anwendungen sind möglich und mit unserer Anwendungstechnik abzustimmen.
  • Verarbeitung mit Druckluftpistolen: optimal 6 Bar, max. 8 Bar.

Sicherheitshinweis

Die aktuellste Version des Sicherheitsdatenblattes finden Sie unter www.illbruck.de.

Material

1-komponentige, elastische und niedrigviskose Abdichtungsmembran auf der von illbruck weiterentwickelten SMP-Polymerbasis mit ift-zertifizierter Dichtheit und Mechanik.

Lieferform

Farbe

Bestell-Nr.

neu/alt

Inhalt in  mlInhalt Lieferkarton
anthrazitgrau RAL 7016343659 / 34003531012 Kartuschen
anthrazitgrau RAL 701639912260020 Beutel

*inkl. 3 Düsen für Schlauchbeutel pro Karton. Weitere Düsen auf Anfrage bestellbar.

Bitte beachten

Die Zeit bis zur vollständigen Aushärtung von SP925 ist abhängig von Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Bei geringer Luftfeuchtigkeit und/oder tiefen Temperaturen verzögert sich die Aushärtung deutlich. Bei der Verklebung größerer, geschlossenporiger Bauteile (z. B. Metalle) ist konstruktiv sicherzustellen, dass die Beschichtung vollständig Aushärten kann. SP925 darf nicht als Flächenkleber verwendet werden, es sei denn, die konstruktiven Voraussetzungen lassen dies zu. SP925 nicht einsetzen auf Polyethylen, Polypropylen, Silikon, Butyl-Kautschuk, Neopren, EPDM, bitumen- oder teerhaltigen Oberflächen. Das Produkt ist mit wasserbasierenden Farben überstreichbar. Bei der Verwendung von Alkydharzlacken sind Vorversuche durchzuführen. Beim Überstreichen von SP925 muss mit späteren Rissbildungen in der Beschichtung und ggfs. mit einer erhöhten Oberflächenklebrigkeit gerechnet werden. Die Verträglichkeit zwischen SP925 und angrenzenden Baustoffen / Anstrichen ist vor der Anwendung sicherzustellen, ggfs. in Abstimmung mit dem Hersteller. Für eine optimale Putzhaftung legen Sie innerhalb der Hautbildezeit einen geeigneten Putzträger,wie z. B. Glasfaser-Fugendeckstreifen/Glasfaservlies, auf den noch feuchten SP925 ein und drücken diesen dann an. Geeignete Produkte werden von Knauf, Brillux und WEDI angeboten.

Technische Daten

EigenschaftenNorm         Klassifizierung
Basis Hybrid-Polymer
ift-geprüfte LeistungMO-01/1ID C33-69816
BrandverhaltenDIN EN 13501-1Klasse E
DichteDIN 52451-A1,3 g/cm³
Shore-A-HärteDIN 5350530
VerarbeitungsviskositätDIN EN 27390standfest
Hautbildezeit (bei 23°C/50% r. F.) ± 10 min.
Durchhärtung (bei 23°C/50% r. F.) ca. 3 mm / 1. Tag
Klebfrei (bei 23°C/50% r. F.) ± 20 - 30 min.
VolumenschwundDIN 524513%
Dehn-Spannungswert (bei 100% Dehnung)EN 53504 S2± 0,6 N/mm²
ZugfestigkeitEN 53504 S2ca. 2,1 N/mm²
BruchdehnungEN 53504 S2ca. 360%
UV- und Witterungsbeständigkeit gut
WasserdampfdiffusionDIN EN ISO 12572μ = 1.500
WasserdichtheitDIN EN 13859          W1 (2.000 Pa)
Luftdurchlässigkeit bis zu ± 1.000 PaDIN EN 12114luftdicht, a < 0,1 m³/[m h (daPa)¾]
SchlagregendichtheitDIN EN 1027600 Pa
Temperaturbeständigkeit -40 °C bis +90 °C
Verarbeitungstemperatur +5°C bis +40°C
Lagerung Trocken und in ungeöffneter Originalverpackung zwischen +5°C und +25°C
Lagerfähigkleit 12 Monate
   
Downloads

Produktfinder

Bausituation
Produktgruppe
Konzepte und Systeme

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?



Kontaktieren Sie uns!