Explore our brands

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns!
Zurück zum Produktfinder

ME004
Dampfbremse Sanierung

Spezialmembran zum zuverlässigen Innen- und Außenschutz von Isoliermaterialien.

Anwendungsbereich

Diese vlieskaschierte, mit einer Spezialmembran ausgerüstete Dampfbremse, dient als zuverlässiger Innen- und Außenschutz der Isoliermaterialien vor Feuchte und Zugluft wie in der DIN EN 13984 beschrieben.

Zertifikate

  • Mit UV-Temperatur-Plus-Polymer
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Variabler Sd-Wert
  • Von Innen und Außen verlegbar
  • Maßaufdruck

    Verarbeitung

    Innenbereich: ME004 mit der bedruckten Seite raumseitig mit möglichst wenigen Anschlüssen Zug um Zug mit dem Tacker am Sparren und der Lattung befestigen. Stöße/ vertikale Überlappungen immer auf einem Sparren ausführen. Anschlüsse ca. 10 cm überlappen. Die Tackerstellen mit ME315 luftdicht abdecken. Bei der Verarbeitung ist auf spannungsfreie Verlegung, ohne Einwirkung von Zug- und Scherkräften, zu achten. Die Überlappungen sind mit einem geeigneten Klebeband ME316 luftdicht zu verkleben.

    Unter der Aufdachdämmung: ME004 wird spannungsfrei und parallel zur Traufe verarbeitet. Die Befestigung wird mit dem Tacker oder Breitkopfnägeln im verdeckten Bereich der Längsüberlappung erstellt. Kleine Beschädigungen und Durchdringungen können mit ME316 geschlossen werden. Großflächige Beschädigungen werden mit Originalfolienzuschnitten und ME316 oder OT300 ausgebessert. Für eine ordnungsgemäße Funktion der Dampfbremsbahn ist der gesamte Dachaufbau nach den z. Zt. geltenden Fachregeln sowie nach den darin enthaltenen Merkblättern, herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. Köln, auszuführen.

    Sanierung/ Verlegung von oben im Gefach: ME004 parallel zur Traufe oder zum Sparren mit der bedruckten Seite nach oben verarbeiten. Mit einer Überdeckung von ca. 10 cm (Überlappungsmarkierung) spannungsfrei und schlaufenförmig über die Sparren in die Gefache verlegen. Die mechanische Fixierung der Bahn an der Sparrenseite unten am Knickpunkt zum Gefach mit Spalierlatten wird empfohlen. Alternativ ist die Fixierung durch feste Pappstreifen möglich,die angetackert werden. Die Tacker- Nagelstellen luftdicht verarbeiten. Maueranschlüsse müssen mit einem geeigneten Kleber (OT300) ebenfalls luftdicht verklebt werden. Kleine Beschädigungen können mit ME316 geschlossen werden. Großflächige Beschädigungen werden mit Originalfolienzuschnitten und ME316 oder OT300 ausgebessert. Durchdringungen werden mit ME316 lufdicht verklebt.

    Technische Daten

    EigenschaftenNorm            Klassifizierung

    Flächengewicht

    EN 1849-2ca. 125 g/m²
    BrandverhaltenEN 13501-1Klasse E
    Höchstzugkraft längs/querEN 12311-1180/ 130 N +/- 20%
    Dehnung längs/quer EN 12311-1ca. 60/50%
    WeiterreißwiderstandEN 12310-1100/120 N +/- 20%
    WasserdampfdurchlässigkeitEN 1931Sd- Wert ca. 0.4-8m
    Wasserdampfdurchlässigkeit nach künstl. AlterungEN 13984bestanden
    Widerstand gegen Wasserdurchgang bei 2 kPaEN 1928bestanden
    UV-Beständigkeit im innen eingebauten Zustand-12 Monate
    Temperaturbeständigkeit--40°C bis +120°C
    Lagerung-im Original-Gebinde kühl, trocken, dunkel und frostfrei
    Lagerzeit-12 Monate
    Downloads

    Produktfinder

    Bausituation
    Produktgruppe
    Konzepte und Systeme

    Sie haben Fragen zu unseren Produkten?



    Kontaktieren Sie uns!