Explore our brands

Feuerwache Berlin-Buckow

Den Charme der Sechziger bewahrt

Kein Baudenkmal, wohl aber ein Denkmal seiner Zeit: Seit 1962 ist das Gebäude – einst nach Plänen des Berliner Senatsbaudirektors Werner Düttmann gebaut – als Feuerwache in Dienst. Im Jahr 2010 wurde es saniert.

Projekt und Herausforderung

Architekt Jürgen Persch stand vor der doppelten Aufgabe, den Stahlbeton-Skelettbau mit kleinem Budget den Anforderungen der EnEV 2009 gemäß energetisch zu ertüchtigen, dabei aber das charakteristische Fassadenrelief zu bewahren.

Lösung

Auf das Betonskelett wurde wie auf die Mauerwerksausfachungen eine 14 Zentimeter starke Dämmschicht aufgebracht. So blieb das Relief erhalten. 120 neue Kunststoffelemente ersetzen die bauzeitlichen Holzfenster samt ihrer Brüstungspaneele. Die Fensterfugen wurden zeit- und kostensparend mit dem Multifunktionsband illbruck TP652 illmod trioplex+ abgedichtet. In nur einem Arbeitsgang entstanden so selbst an unregelmäßigen Laibungen perfekte Abdichtungen nach dem Prinzip „innen dichter als außen“. Denn das Band erfüllt die Funktionen aller drei Abdichtungsebenen in einem Produkt: außen schlagregendicht und diffusionsoffen, in der Mitte wärme- und schalldämmend und innen luftdicht.Das Ergebnis: Ein energetisch höchst zeitgemäßes Bauwerk, das den Charme seiner ursprünglichen Gestalt bewahrt.

Verwendete Produkte

High-End Multifunktionsband - BG 1 + BG R - mit patentierte Stufen-Technologie. Erfüllt die Anforderung „innen dichter als außen“ mit RAL Zertifikat und i3 Zusatzgarantie. Der […]

Weiterlesen