Explore our brands
Zurück zum Produktfinder

ME508
TwinAktiv VV

Die High-End selbstklebende illbruck TwinAktiv Folie. Feuchtevariabler Vlies-Folienverbund mit optimierter Spezial-Selbstklebung und noch mehr Verarbeitungskomfort.

Anwendungsbereich

Die illbruck ME508 TwinAktiv VV mit praktischer Selbstklebung macht die Abdichtung der Fensteranschlussfuge auf nahezu jedem Untergrund einfach und schnell. Sie ist vollflächig überputzbar, innen und außen einsetzbar und erfüllt dabei die Empfehlungen der RAL-Gütegemeinschaft FDKS. Als einzige Vliesfolie am Markt weist die Folie in der Flex-Variante eine Bewegungs- aufnahme von über 30% auf. Einmal verklebt trotzt die Folie jeglicher Witterung, wie z.B. Dauerregen. Die Verklebung hält selbst kurzzeitiger Unterwasserbelastung stand.

Zertifikate

  • Zuverlässige Abdichtung der Fenster und Montageanker durch anschmiegsames Vlies.
  • Starke Verklebung - nach dem Einbau ausnahmslos wetterfest.
  • Sichere Verarbeitung mittels vollflächigem Hochleistungsklebstoff und geteilter Abdeckfolie für alle Oberflächen.
  • Patentierte Bewegungsaufnahme von über 30 % (Flex-Variante)
  • Einfache Materialauswahl und niedriges Planungsrisiko durch feuchtevariablen sd-Wert innen und außen einsetzbar - keine Verwechslungsgefahr und hervorragendes Trocknungspotenzial, vorbeugend gegen Schimmelbildung.
  • Eingetragen in der Datenbank für ökologisches Bauen & Sanieren

Verarbeitung

Befestigung am Fenster:

  • Folie mit der schmalen Selbstklebung auf den Blendrahmen kleben (Bild 1+2). Die Selbstklebung sollte vollflächig Kontakt zum Fensterprofil haben. Andernfalls ist mit einer reduzierten Haftung zu rechnen.
  • Über die gesamte Länge des Fensters ankleben und die Folie so an den Ecken überstehen lassen, dass eine Klebebreite auf der Laibung von mind. 30mm hergestellt werden kann.
  • Folie knicken und zurückfalten. Die Folie bildet einen in sich geschlossenen Ecküberstand.
  • Auf den übrigen Seiten in gleicher Weise verfahren, bis alle abzudichtenden Seiten mit der Folie ausgestattet sind.
  • illbruck ME508 TwinAktiv VV kann sowohl innen als auch außen angewendet werden.

Wandbefestigung

Ein Laibungsglattstrich ist bei Unebenheiten des Baukörpers gemäß DIN 4108-7 obligatorisch.

  • Folie fluchtend vom Blendrahmen zur Wand führen.
  • die trockene Laibung von antiadhäsiven Bestandteilen wie Staub etc. mit einem feuchten Tuch oder Besen befreien, ggf. Primer verwenden.
  • Abdeckung der breiten Selbstklebung abziehen und möglichst faltenfrei auf die Laibung kleben. Wir empfehlen eine Mindestklebebreite von 30 mm.
  • Sorgfältig mit einem Andruckroller anrollen.
  • Die Folie kann mit handelsüblichen Mörteln überputzt bzw. mit Baudispersionsfarben überstrichen werden.
  • ME508 haftet hervorragend auf Polystyrol-Hartschaumplatten (z.B. Styrodur®)
  • Als zweite Dichtebene unter Fensterbänken einsetzbar.

Befestigung von Dampfbremsen und Fassadenfolien an Massivwänden mit ME508

  • Die Bahn mit mindestens 5 cm Überlappung mit der illbruck ME508 spannungsfrei auf die Wand kleben und mit dem illbruck Andruckroller festrollen. Je nach Untergrund ist ggf. der illbruck ME902 Sprühprimer zu verwenden.
  • Die Anschlussverklebung mit illbruck ME508 kann ohne zusätzliche Maßnahme überputzt werden.

 

Wandbefestigungsflächen bei Klebungen

Die Haftflächen müssen trocken, frei von Öl, Fett, Staub und sonstigen antiadhäsiven Bestandteilen sein. Die Kombination von selbstklebenden Bändern mit Dichtstoffen, die nicht Bestandteil des illbruck Systems sind, kann zu Wechselwirkungen führen. Die Verträglichkeit ist im Einzelnen zu prüfen. Grundlage für das Überputzen von Folien ist das Merkblatt 5 „Verputzen von Fensteranschlussfolien; Technisches Merkblatt Bundesverband der Gipsindustrie e.V.: Industriegruppe Baugipse“. Es sind Eigenversuche hinsichtlich der Haftung verschiedener Putze durchzuführen. Bei problematischen Ergebnissen ist die Wandbefestigung mit Einputzgewebe immer vorzuziehen.
 

Technische Daten

EigenschaftenNormKlassifizierung
BaustoffklasseDIN EN 13501-1 Klasse E (normal entflammbar) AbP MPA Hannover P-NDS04-1096
WasserdampfdiffusionEN ISO 12572feuchtevariabel, sd-Wert je nach mittlerer Luftfeuchte zwischen 0,4 bis 20 m
SchlagregendichtigkeitDIN EN 1027600 Pa
LuftdurchlässigkeitDIN EN 12114luftdicht, < 0,1 m³/(h*m)
WasserdichtheitDIN EN 13859W1, entspricht 2000 Pa
ME508 Flex                         30% Bewegungsaufnahme
Verträglichkeit mit herkömmlichen BaustoffenDIN 52452gegeben
Materialdicke 0,6 mm
ökologisches Bauen & SanierenbaubookProduktindex: 8691 at
Temperaturbeständigkeit -40°C bis +80°C
Verarbeitungstemperatur * ab -10°C bis +40°C
UV- und Witterungsbeständigkeit 6 Monate
Lagerzeit mind. 24 Monate (trocken, staubfrei, im Originalkarton)

Längentoleranzen nach DIN 7715 P3, Breitenmaße nach Toleranz ± 2,5 mm. Die aufkaschierte Selbstklebung hat einen Abstand vom Seitenrand 2 ± 1 mm.

* je nach Außentemperatur oder bei stark saugenden Untergründen ist der ME901 Primer, ME902 Sprühprimer oder ME904 Primer Öko zu verwenden. Bei der Verarbeitung unter -5°C ist mit einer längeren Ablüftzeit des Primers zu rechnen und auf eine sorgfältige Verklebung zu achten.

Downloads

Produktfinder

Bausituation
Produktgruppe
Konzepte und Systeme